Auf mehrere Stellen bei derselben Firma bewerben?

Ein Unternehmen hat gleich mehrere Stellen ausgeschrieben, die für Sie in Frage kommen. Was sollen Sie jetzt tun? Können Sie sich auf mehrere Stellen gleichzeitig bewerben?

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Transkript zum Video

Das Problem ist ja nicht, soll ich mich auf mehrere bewerben oder nicht, sondern: Was ist überhaupt die Motivation dahinter? Wie soll ich das einer Firma plausibel machen, warum ich mich auf mehrere Stellen gleichzeitig bewerbe?

Das ist wieder so eine typische Situation, wo Bewerber etwas ganz anderes denken als die Firmen. Denn als Bewerber denkt man etwas, was auch total nachvollziehbar ist: Man sieht die Firma wie so eine Art Buffet.

Wie Bewerber den Stellenmarkt sehen

Die haben auf ihrem Stellenmarkt ganz viele Sachen und man denkt: Da sind zwei oder drei dabei, die würden mir gefallen, das könnte ich gut machen. Dann ist es doch eine ganz nachvollziehbare Reaktion, dass man sagt, da bewerbe ich mich halt nicht nur als das, sondern auch als das und als das.

Doch die Firmen sehen das ganz anders.

Die Firma plant ja intern mit ihrem Personal und merkt "Okay, wir brauchen jetzt einen richtig guten Friseur,, damit wir weiterhin erfolgreich sein können. Zusätzlich brauchen wir einen super erfahrenen Metzger und gleichzeitig auch noch einen Zahnarzt."

Sie suchen drei verschiedene Leute, für die sie auch drei verschiedene Profile formulieren - denn schließlich sind es auch drei unterschiedliche Aufgaben.

Wenn sich jetzt jemand bewirbt und sagt "Ich würde gerne bei Ihnen als Friseur, Metzger oder Zahnarzt arbeiten", dann wirkt das in etwa so einladend wie ein Geschäft, das genau diese drei Dienstleistungen zusammen anbietet:

Würden Sie hier gerne Kunde werden?

Wer würde zu einem Friseur-Metzger-Zahnarzt gehen? Selbst wenn der seit 1896 am Markt wäre.

Aus Bewerbersicht denkt man "ja, das könnte passen, das auch das auch". Doch aus Firmensicht ist es halt: "Ich habe hier drei verschiedene Jobs und dieser Bewerber kann das alles besonders gut?" Denn die suchen natürlich den einen oder die eine, die das besonders gut kann.

Und trotzdem ist das nicht vergeblich!

Auch das kann funktionieren, und es gibt genau genommen vier Möglichkeiten, wie ihr vorgehen könnt, wenn ihr denkt "Hey, da sind mehrere Stellen bei derselben Firma, und die würden mich alle interessieren."

Nr 1: Ihr bewerbt euch einfach auf alles

Das heißt, wenn da drei Stellen sind, die euch gut gefallen, schickt ihr drei Bewerbungen raus. Dann hängt es ein bisschen davon ab, wie die jeweilige Firma aufgestellt ist: Landet das alles bei ein und demselben Menschen - der wird sich bedanken für die dreifache Arbeit!

Sind es drei verschiedene Sachbearbeiter, weil es ein großer Konzern ist,
dann macht das eher nichts. Das wisst ihr im Zweifelsfall nur nicht. Also gucken wir, was es noch für Möglichkeiten gibt.

Nr 2: Nur eine Stelle mit Hinweis

Ihr bewerber euch nur auf eine Stelle, weist aber in der Bewerbung auf die anderen Stellen hin. Ihr könntet zum Beispiel im letzten Absatz etwas einbauen wie: "Auch die ausgeschriebene Position als so und so finde ich übrigens interessant."

Der Vorteil: Die kennen ihre eigenen Stellen natürlich aus dem Effeff. Die können schon relativ spontan entscheiden, ob das in Frage kommt oder nicht. Und weil das so ist, gibt es auch noch die Version drei.

Nr. 3: Nur eine Stelle - und Vertrauen

Wenn da ein Mensch sitzt, der die Stellen verwaltet und der liest eure Bewerbung - dann denkt der sich vielleicht eh schon: "Mensch, als Marketingassistentin wäre die hier völlig falsch, die soll man lieber Junior Marketingberaterin werden. Hey, da haben wir doch auch was frei!"

So ein Schluss ziehen die auch. Das erlebe ich bei meinen Kunden auch immer wieder mal, dass die Firmen sich melden und sagen "Wir haben Ihre Bewerbung gesehen und möchten Ihnen lieber eine andere Stelle anbieten."

Nr. 4: Anrufen

Das ist in diesem Fall absolut erlaubt. Denn ihr habt gesehen, mit der Möglichkeit Nr 1 - einfach auf alles einzeln bewerben - macht ihr eventuell einem Menschen ein Vielfaches an Arbeit.

Wenn ihr den stattdessen anruft und ihm vorher erzählt "Ich habe Ihre Stellen gesehen, und mich würde das hier interessieren . aber das und das auch. Soll ich Ihnen dafür einzelne Bewerbungen schicken oder möchten Sie lieber nur eine?"

Dann sammelt ihr auf jeden Fall Pluspunkte, denn euer Anruf zielt darauf ab, der Firma weniger Arbeit zu machen.

Also: Durchaus versuchen, aber sich vorher Gedanken machen, welche dieser vier Varianten ihr nutzen wollt.


Als Leser meines Newsletters können Sie mir Ihre Fragen rund um das Thema Bewerbung schicken. Hier im Blog veröffentliche ich regelmäßig meine Antworten als Video!

Ich helfe Ihnen dabei, schneller an einen neuen Job zu kommen. Jede Bewerbung ist ein Unikat, auf Sie maßgeschneidert, ohne Textbausteine und Floskeln.
Volker Klärchen
Bewerbungscoach
closebarschevron-circle-down