Fuhlsbüttler Str. 539
22337 Hamburg
040 65 86 43 42

Eine Bewerbung zu Weihnachten

In wenigen Tagen ist Weihnachten. Und Sie werden es kaum glauben: sogar Weihnachten ist für mich eng mit dem Thema Bewerbung verknüpft. Aus ganz persönlichen Gründen. Vor einiger Zeit hatte ich im Blog über ein besonderes Vorstellungsgespräch geschrieben, dass ich einmal erlebt habe. Es ging dabei um einen Job, den ich unbedingt haben wollte. Gefühlt hing damals mein ganzes Lebensglück daran.

Das ganze spielte sich im Dezember ab. Und tatsächlich kam der Brief mit dem Vertrag am 24. Dezember mit der Post an. Ich war so glücklich darüber, dass ich den Umschlag unter den Weihnachtsbaum zu den anderen Geschenken gelegt habe. Denn diese Zusage - und dieser Job - entpuppten sich wirklich als großes Geschenk.

Bewerbung zu Weihnachten

Ein Geschenk in doppelter Hinsicht: beruflich und menschlich. Nachdem ich in der alten Firma kreuzunglücklich war, blühte ich in der neuen Firma richtig auf. Ich war es gar nicht gewohnt, dass Chefs so sympathisch sein können. Ich hatte das große Glück, einige Führungskräfte zu erleben, von denen ich viel lernen konnte. Chefs, die nicht nur fachlich fit waren, sondern ihre Aufgabe mit Menschlichkeit und Integrität erledigten. Etwas, das ich selber jeden Tag von neuem anstrebe.

Und dann war da noch Tanja. Sie war Mitarbeiterin der Personalabteilung und für meinen Vertrag zuständig. Von ihr kam der Brief, der mir das Weihnachtsfest so versüßt hatte. Als ich dann meinen ersten Arbeitstag hatte, wurde ich von Tanja in Empfang genommen und sie begleitete mich an meinen neuen Arbeitsplatz.

Als ich dann 2009 diesen Job gekündigt habe, um mich selbstständig zu machen, war Tanja schon einige Jahre nicht mehr in der Firma. Doch an meinem letzten Arbeitstag kam sie extra zurück, um mich von meinem Arbeitsplatz zum Ausgang zu begleiten – genauso, wie sie es viele Jahre vorher am ersten Tag getan hatte. Schon beim schreiben darüber bekomme ich fast feuchte Augen.

Für eine andere Weichenstellung war Tanja auch mitverantwortlich: Sie war diejenige, die mich auf das ganze Thema Bewerbung gebracht hat. Sie war es, die mir erzählt hat, was für eine gute und sinnvolle Dienstleistung es sein könnte, mein Wissen an Bewerber weiterzugeben. Der Beruf, den ich jetzt seit sechs Jahren mit großer Leidenschaft ausübe.

Noch heute steht sie mir im Hintergrund mit Rat und Tat zur Seite. Wenn ich mal wieder einen frischen Blick auf die Perspektive der Personaler brauche, rufe ich Tanja an. Wenn Sie also zu denjenigen gehören, die in den letzten Jahren durch und mit mir einen neuen Job gefunden haben, dann schicken Sie einfach mal ein gedankliches Danke-schön an Tanja.

Nun wissen Sie, was mich jeden Morgen neu antreibt und was mich an "meinem" Thema so fasziniert: Das Glück, das mit einer guten Bewerbung kommen kann. Ich wünsche Ihnen für Ihre berufliche Zukunft mindestens genauso schöne und prägende Erlebnisse.

Checkliste Bewerbung Download

Noch mehr Artikel:

Bereit für eine Zusage?

Wir sind für Sie da! Sprechen Sie uns an und finden wir gemeinsam heraus, wie wir Sie am besten unterstützen können.
KONTAKT
phonemap-marker