Weihnachtsgeld steuerfrei?

In vielen Firmen wird immer noch traditionell ein Weihnachtsgeld gezahlt. Bei Ihnen auch? Bei denjenigen, die nicht mehr in den Genuß eines solchen Bonus kommen, ist der Ärger meist groß. Aber auch bei denen, die das Weihnachtsgeld noch erhalten, wird die Freude schnell getrübt: Ein Großteil der Summe geht in Form von Steuern auch gleich wieder verloren. Doch es geht auch anders.

Das dachte sich auch Piergiorgio Angeli von der Firma Luxottica in Italien. Dort werden unter anderem Brillen für so bekannte Marken wie Ray Ban hergestellt. Und Herr Angeli wollte den Mitarbeitern gerne etwas zukommen lassen, von dem ihnen nicht gleich wieder das meiste genommen wird. Also hat er beschlossen, der Belegschaft das Weihnachtsgeld in Lebensmitteln auszuzahlen.

Jeder Mitarbeiter erhielt fünf Liter Olivenöl, fünf Kilo Nudeln, zwei Kilo Parmesan, acht Dosen Thunfisch, zwei Gläser Marmelade, ein Glas Honig und ein Glas Nuß-Nougat-Creme. Laut Firma einen Gegenwert von 110 Euro - von dem das Finanzamt nichts abbekommt. Ausser, ein Beamter kommt zum Essen vorbei.

Nun klingt 110 Euro nicht nach schrecklich viel Geld. Ich habe mir mal den Spaß gemacht und die gleichen Artikel im Supermarkt nebenan zusammengesucht: Dort kostet mich dieses Weihnachtspaket exakt 108,17 Euro - der Preis kommt also hin. In Lire umgerechnet wäre es eindrucksvoller gewesen, das hätte satte 216.340 Lira ergeben. Aber auf eine ähnlich beeindruckende Zahl kommt man auch anders: Dieses Fresspaket hat nämlich in etwa 205.906 kcal.

In diesem Sinne: Frohe Festtage!

Nächste Schritte

Mit sechs kurzen Fragen kann ich Ihre Situation schnell einschätzen und Ihnen Tipps geben, wie Sie (noch besser) vorankommen!
KONKRETE TIPPS
FÜR IHREN NÄCHSTEN SCHRITT
ZU DEN FRAGEN

Als Abonnent meines Newsletters erhalten Sie mein PDF:

"10 Worte, die Ihre Bewerbung sofort besser machen -
wenn Sie sie weglassen"

Mehr Artikel:

Bekannt aus:

Bereit für eine Zusage?

Wir sind für Sie da! Sprechen Sie uns an und finden wir gemeinsam heraus, wie wir Sie am besten unterstützen können.
KONTAKT
closearrow-downbars